Information

Hunderassen: Dalmatiner

Hunderassen: Dalmatiner


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Herkunft, Klassifikation und Geschichte

Herkunft: Ex-Jugoslawien.
F.C.I. Klassifizierung: Gruppe 6 - Hunde und Hunde nach Blutspur.

Dies ist zweifellos eine alte Rasse, aber es ist immer noch schwierig festzustellen, was ihre Vorfahren sind und wie viele Jahrhunderte sie entstanden sind. In vielen Teilen Europas, Afrikas und auch in Asien gibt es Darstellungen von weißen Hunden mit schwarzen Flecken. Einige Autoren unterstützen die Theorie, dass sein Aszendent der inzwischen ausgestorbene "Bengal Bracco" war, der mit dem "Bullterrier" und dann mit dem "Zeiger" gekreuzt wurde. Viele behaupten, der Vorfahr des Dalmatiners sei derselbe wie die Harlekin-Deutsche Dogge. " Der einzige von der Internationalen Föderation erklärte Aszendent ist der "Zeiger von Istrien". Während der Balkankriege von 1912 leistete die Rasse Militärdienst als Relaisbotenhund, insbesondere in Dalmatien. Die Rasse hat sich in ganz Europa verbreitet. Es erhielt einen großen Schub nach Walt Disneys animiertem Spielfilm "101 Dalmatians", der die Rasse auf der ganzen Welt populär machte. Gut gezüchtet auch in Italien.

Genereller Aspekt

Mittelgroßer Hund, gut proportioniert, stark, ziemlich muskulös, reaktiv und von guter Leistung. Rasse mit harmonischen Linien und nicht mit groben oder schweren Merkmalen; eher elegante und raffinierte Rasse. Sein Aussehen ist schön. Das Merkmal, dass das Großsegel das besondere weiße Fell mit schwarzen Flecken oder Leber ist, das jetzt selbst den Unerfahrensten bekannt ist.

Charakter

Obwohl das Aussehen täuschen kann, ist der Dalmatiner eine Rasse bemerkenswerter körperlicher Ausdauer. Er ist zu jeder Zeit ein sehr festlicher und fröhlicher Hund. Eher verspielt und fröhlich. Er liebt es, vom Eigentümer berücksichtigt zu werden. Sehr liebevoller und treuer Hund. Manchmal boshaft, aber nie schlecht. Er darf niemals ängstlich oder schüchtern gegenüber denen erscheinen, die er nicht kennt, und nicht einmal gegenüber der Familie, die sich um ihn kümmert. Es kann ohne Probleme sowohl zu Hause als auch in der Wohnung leben, da es eine saubere und ziemlich präzise und sorgfältige Rasse ist. Ziemlich intelligent und ziemlich gut ausgebildet. Es ist zweifellos ein ausgezeichneter Spielgefährte für Kinder und sogar Erwachsene.

Dal della Belcora, dalmatinischer Mann (Foto www.clubamicidalmata.it)

Fantasiafoebe von Folgore, dalmatinische Frau (Foto www.clubamicidalmata.it)

Standard

Höhe:
- Männchen zwischen 55 und 61 cm
- Frauen zwischen 50 und 58 cm.
Gewicht: von 22 bis 26 kg.
Allgemeine Harmonie ist für diese Rasse von größter Bedeutung.

Rumpf: Die Brust darf nicht zu breit sein, muss aber dennoch hoch sein und eine gute Kapazität für Herz und Lunge haben. Die Rippen sind gut gewölbt. Der Widerrist ist gut markiert. Der Rücken ist kraftvoll und gerade. Die Nieren sind stark, gut gemacht, muskulös und leicht abfallend.
Kopf und Schnauze: müssen eine gute Gesamtlänge haben. Der Schädel ist flach, ziemlich breit zwischen den Ohren, aber marschiert, gut gestaltet, aber mit Mäßigung auf Höhe der Schläfen. Es hat einen mäßig markierten Stopp. Der Kopf ist nicht in einer geraden Linie von der Trüffel zum Hinterkopf. Es darf keine Falten haben. Die Schnauze ist lang und kräftig und pfeift nie. Die Lippen haben eine präzise Linie, sie liegen nahe am Kiefer, ohne zu eng zu sein.
Trüffel: Bei der schwarz gefleckten Sorte muss der Trüffel immer schwarz sein. Bei Patienten mit Leberflecken ist der Trüffel immer braun.
Zähne: komplett in Anzahl. Scherenbiss, wobei die oberen Schneidezähne fest über dem oberen Teil der unteren liegen.
Hals: von guter Länge, anmutig gedreht; es ist leicht und zum Kopf hin dünner. Es darf keine Wamme haben.
Ohren: Der Haaransatz ist ziemlich hoch, ihre Größe ist mittelgroß. Sie sind an der Basis ziemlich breit und drücken sich zum abgerundeten Ende hin zusammen. Sie fühlen sich gut an und werden dicht am Kopf getragen. Sie müssen gut verteilte Flecken haben, die vorzugsweise abgerundet sind.
Augen: beabstandet, aber ohne Übermaß. Von mittlerer Größe. Sie sind rund, lebhaft und glänzend. Sie haben einen intelligenten Ausdruck. Sie sind dunkel bei Menschen mit schwarzen Flecken, bernsteinfarben bei Menschen mit Leberflecken. Die gesamte Augenpartie muss bei Menschen mit schwarzen Flecken schwarz sein, die Leber bei Hunden mit Leberflecken.
Gliedmaßen: Die Ellbogen liegen nahe am Körper. Die Vorderbeine sind perfekt gerade. Sie haben einen runden und starken Knochen bis zum Fuß mit einer leichten Krümmung in Höhe des Karpusgelenks. Runde, kompakte Füße. Gut gewölbte Finger. Runde, harte und elastische Plantarauflagen. Abgerundeter Rücken mit gut definierter Muskulatur. Bein gut entwickelt. Die Grassella hat eine gute Krümmung. Gut gestaltetes Sprunggelenk.
Schulter: mäßig schräg, gut gestaltet und muskulös.
Gang: muss locker sein. Die Bewegung muss koordiniert, kraftvoll, rhythmisch und mit langen Schritten sein. Von hinten gesehen bewegen sich die Gliedmaßen in parallelen Ebenen und die hinteren bilden mit den vorderen eine einfache Spur. Der kurze Schritt und die Glieder, die "das Gras mähen", sind als Mängel anzusehen.
Muskulatur: getönt, entwickelt und offensichtlich.
Schwanz: erreicht ungefähr das Sprunggelenk. Der Haaransatz sollte nicht zu hoch oder zu niedrig sein. Es muss nicht grob sein. Es wird mit einer leichten Aufwärtskrümmung getragen, aber niemals aufgerollt. Es hat vorzugsweise abgerundete Stellen.
Haare: kurz, hart und dick. Mit einem glatten und glänzenden Aussehen.
Zulässige Farben: Die Hintergrundfarbe ist rein weiß. Personen mit schwarzen Flecken müssen zahlreiche schwarze münzförmige Flecken haben. Bei leberfleckigen Hunden sind diese leberbraun. Flecken sollten nicht verwechselt werden. Die Spots sind rund und gut gestaltet, so gut wie möglich verteilt. Die Flecken am Ende sind kleiner als die am Körper.
Häufigste Mängel: Prognathie, Enognatismus, große farbige Flecken, schwarze runde Flecken und runde Leberflecken im selben Hund (Trikolore), runde Zitronenflecken, blaue Augen, Bronzetöne, Pigmentfehler, falsche Bewegung, nicht standardmäßige Maßnahmen, Monorchidismus, Kryptorchismus, großer Hund an Gliedmaßen, Hund zu gebrechlich, Ohren zu klein, unterentwickelte Muskulatur, keine allgemeine Harmonie, kurzer Schwanz, nicht flacher Schädel, schmaler Kopf.

kuratiert von Vinattieri Federico - www.difossombrone.it


Video: Noch mehr Dalmatiner Ganzer Tierfilm für Kinder, Hundefilm, deutsch ganze Spielfilme für Kinder (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Hu

    Absolut mit Ihnen einverstanden. Es scheint mir, es ist eine ausgezeichnete Idee. Ich stimme mit Ihnen ein.

  2. Bard

    Stimme ihr voll und ganz zu. In diesem nichts drin und ich denke, das ist eine gute Idee. Stimme ihr voll und ganz zu.

  3. Cyris

    Ja, eine Variante gut

  4. Crevan

    Ooooh! Genau das sagt es. Ich liebe es, wenn alles vorhanden ist und gleichzeitig für einen bloßen Sterblichen verständlich ist.

  5. Jazmina

    Diese Idee ist veraltet veraltet



Eine Nachricht schreiben