Information

Pilze: Tricholoma strictipes

Pilze: Tricholoma strictipes


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Klasse: Basidiomyceten
Wissenschaftlicher Name: Tricholoma strictipes Karst.
Synonyme: Melanoleuca evenosa - Melanoleuca strictipes ((Karst.) Murr.
Volksname: Bergagar

Morphologische Eigenschaften

Hut:6-15 cm, fleischig, anfangs konvex, dann flach und umboniert, grauweißlich, mehr oder weniger ockerfarben, in der Mitte dunkler, haarlos, trocken glänzend, am Ende rissig.
Lamellen: dick, gewunden, hakenförmig, cremeweißlich, breit, trennbar, nicht geädert.
Stengel: 6-13 x 0,6-1,3 cm, Farbe bis zu den Lamellen, oben etwas Fibrillose-Pruinose, voll, hart, eher dünn, faserig-fleischig.
Fleisch: weiß, zart, zuerst süß, dann unreif, charakteristischer Geruch.
Spore:
weiß in loser Schüttung.

Tricholoma strictipes (Foto Sören Gutén www.swefungi.se)

Essbarkeit, Lebensraum und Beobachtungen

Beziehung zur umgebenden Pflanzenumgebung: saprophytischer Pilz.
Sie wächst von Frühling bis Herbst in Kreisen oder Linien auf Bergwiesen.
Gut essbar, aber nicht von allen geschätzt.


Video: Schwammerlgulasch mit vielen verschiedenen Pilzen Maronenröhrlinge, Steinpilze, Pfifferlinge.. (Juni 2022).